Corona Teil 6

Was geht international in der Welt vor?


In Corona Teil 5 habe ich den Beitrag so abgeschlossen, dass der Fürst - später Fürsten - von Tyrus wird als ein Tyrann dargestellt.

Ich war interessiert über aktuelle Meinungen aus vielen unterschiedlichen "Richtungen". Was denken unsere Mitmenschen, die sich noch trauen ihren Mund aufzumachen, um ihre Meinungen wenigstens anonym zu äußern? In diesem "verzweifelten Zustand" wo kein Mensch weiß, was ist auf unserer Erde geschehen, wie konnte es so weit kommen, wo sind wir Menschen angekommen?

Besonders ist mir aufgefallen, dass sich viele Menschen mit einem "alten Thema" auseinandersetzen: Völkervernichtung, durch die aus Ägypten ausgezogenen Sklavensöhne der Familie von Jakob, der in Israel umbenannt wurde. Diese sollten die Völker Kanaans eliminieren, dieser Auftrag kommt jetzt, zu seiner Vollendung, durch die aktuelle Lage in der ganzen Welt.

So viele Meinungen.

Wenn unsere politische Führungsklasse Meinungen versucht zu verbieten, ist es der größte Wahnsinn, den man machen kann. Ist es nicht viel wichtiger miteinander zu reden, versuchen einander zu verstehen und gemeinsam, trotz anderer Meinung, den Sachverhalt zu klären?

In den Beiträgen, die ich bis jetzt geschrieben habe, nach biblisch prophetischen Darstellungen und Zitaten habe ich meine Meinung geschrieben. Diese Beiträge sind kein Dogma, keine religiöse Richtung. Unbenommen davon, dass diese Zitate aus der Bibel sind, wollte ich verständlich machen, schon bei dem ersten Teil des Corona Beitrages, dass dieser Gott, der aufsteht, um den Unterdrückten aus ihrem Zustand zu helfen, dieser Gott hat keine Religion gegründet.

Weil dieser Gott keine Religion gegründet hat, steht er nicht für bestimmte religiöse Richtungen auf, um einzugreifen! Egal, auch wenn ich "gesteinigt werde" sollte die Botschaft-Sinngemäß dem Text treu bleiben?! Hier nochmals das Zitat:

Ps 76,10 als Gott aufstand zum Gericht, um zu retten alle Unterdrückten, alle Sanftmütigen des Landes.

Meiner Meinung nach verständlich dargestellt auf unsere heutige internationale Sprache, bedeutet diese Aussage, dass dieser Gott aufsteht sowohl für den:

  • Unterdrückten Atheist
  • Unterdrückten Moslem
  • Unterdrückten Christ
  • Unterdrückten ... ALLE unterdrückten

Wir sollen uns nichts vormachen, als ob sich der, der das damals geschrieben hat, sich nicht, sowohl im Inland als auch im Ausland ausgekannt hätte.

Wir müssen leider feststellen, dass heutzutage, sich in der ganzen Welt dasselbe "Symptom" offenbart: Jedes Land eliminiert seine eigenen Bürger, durch die Schlangen Methode und Schlange-Verheißung: Ihr werdet nicht sterben. Das ist meine Meinung, ich könnte recht haben, oder? Trotzdem behalte ich mir vor, das Irren ist menschlich - wenn ich mich irren sollte. Damit habe ich kein Problem.

Was geht international in der Welt vor?

Ich möchte auf den Einleitungsteil eingehen, wie ich oben in diesen Beitrag dargestellt habe. Wenn das, was heutzutage passiert, mit dem zu tun haben sollte, dass die Juden das Volk Kanaan vernichten sollten, dann entspricht diese aktuelle Lage meines Erachtens nicht dem, was im Moment passiert.

Warum?

In der Geschichte haben wir Beispiele dafür, dass man herausfinden könnte, wer gehört zur jüdisch-israelitischen Abstammung, wer gehört zum "kanaanäischen" und sonstige Völker-Gruppen, oder? Das ist doch kein Problem, mit dem aktuellen technischen Niveau herauszufinden. Das passiert aber nicht!

Was meines Erachtens passiert, steht sehr verständlich im prophetischen Wort:

Jes 14,20 ... denn du hast dein Land zugrunde gerichtet, dein Volk hingemordet.

Was meinen Sie? Stimmt das? Könnte man dieses Zitat noch, exzellenter, genauer als in der aktuellen, politischen, internationalen Ebene darstellen?

Was bedeutet das konkret, was der Prophet Jesaja sagt, dass ein Glanzstern, ein Sohn der Morgenröte

  • zur Erde fällt und
  • überwältigt, Nationen
  • und sein Land und sein Volk hinmordet?

Auf diese Angelegenheit kehren wir noch in einem gesonderten Beitrag zurück.

Das obige Zitat auf unsere aktuelle politische Lage übertragend sollte jedoch jeder Einzelne von uns vorab für sich die Frage beantworten: Wenn das wirklich so ist, dass ein Fürst, - mit heutiger Sprache Ministerpräsident, eine Regierung - sein eigenes Land und sein eigenes Volk ermordet, sollte man das locker dulden, nichts unternehmen? Wenn man doch etwas unternehmen sollte, dann was, wie und warum?

Nun nochmals zurück auf den Zusammenhang, den Auszug des Volkes Israel und dem Thema, Eliminierung unterschiedlicher Völker.

Bevor das Volk Israel vor der "Grenze" Kanaan angekommen ist, waren schon längst existierende, internationale Handelsnetze vorhanden. Wenn wir in der Geschichte noch weiter zurückgehen, sehen wir, dass der Vater Abram, der später Abraham wurde, der Vater vieler Völker und Religionen, er kam auf seiner Wanderung noch nicht einmal im Gebiet Kanaans an. Damals war wegen dieser Handelsroute der Weltwirtschaft schon Kriegszustand, in welches sein Neffe Lot samt seiner Familie als Gefangene gekommen waren. 1. Mo. 14

Diesbezüglich liefert uns das biblisch-prophetische Wort in Jesaja 23,7 folgende Information:

Menge-Bibel

Ist dies eure freudenreiche Stadt, deren Ursprung in die Tage der Vorzeit reicht, deren Füße sie in die Ferne trugen, um sich dort anzusiedeln?

Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ)

Ist das eure fröhliche, brausende Stadt, / gegründet in uralter Zeit, / die ihre Siedler in die Ferne schickt?

Also,

  • wir sehen hier eine Wirtschafts-Macht, deren Ursprung in die Vorzeit reicht
  • die ihre eigene Bevölkerung in die Ferne sendet, um sich dort als Siedler niederzulassen.

Warum machte es Tyrus so? Was ist daraus geworden?

Jes 23,8 Wer hat dies beschlossen über Tyrus, die Kronenspenderin, deren Kaufleute Fürsten, deren Händler die Vornehmsten der Erde waren?

Konkret bedeutet dies Folgendes:

  • Kronen Spenderin = Machtgeberin
  • Diese Kaufleute waren Fürsten
  • Diese Händler waren die vornehmsten der Erde

Bis heute hat sich daran nichts geändert, dies legt uns die Geschichte als Beweis vor.

Diese Kronenspenderin = Kronentragende, diese Fürsten und vornehmsten Händler der Welt werden wir in unseren nächsten Beitrag betrachten. Nicht nur auf Geschäfts-Ebenen, sondern ebenso in Völkermischungs-Dimensionen. Zu dieser Mischung in unserer heutigen Zeit ist dies auch eine weitere Dimension des Geschäftes, mit dem Coronavirus.

Denken wir bitte immer daran. Unabhängig von der Kriminalität, welche zurzeit passiert, wird der Zorn der Menschen das Mittel für die Abrechnung dieser verlogenen Betrüger und Menschenmörder sein. Dadurch sind sie schon jetzt in ihre eigene Grube wie Gefangene gefallen, wo sie nie mehr, bis zu ihrer Abrechnung herauskommen.

So wird nicht umsonst gebetet: "Dein Reich komme". Ein Reich ohne Gewalt, ohne Unterdrückung und ohne diese Politiker und ohne falsche Pastoren, die als Werkzeug für dieses System wirken. Denn Gott steht für die Unterdrückten auf und Er selbst ist ihr Richter.

Fortsetzung im Corona-Teil-7.

Zurück zum Corona Teil 5

Am 19.02.2022 in der Fortsetzung: Entblößung der Regierung, die ihr eigenes Volk ermordet. Der Mann der Nationen unterjocht, das dies "Erdbeben" verursacht und Königreiche erschüttert. Sturz des Mannes, der die Erde in Besitz nehmen will.